Allgemeines

Allgemeines

Lange gab es Gerüchte und Spekulationen um einen Nachfolger des beliebten Spiels Nintendogs. Doch es blieb ein Gerücht, bis schließlich der Nintendo 3DS und mit ihm Nintendogs + Cats das Licht der Welt erblickte. Im März 2011 war es dann auch in Europa soweit.

Wie es auch schon beim Vorgänger der Fall war, gibt es auch Nintendogs + Cats in drei Versionen. Diese sind: Golden Retriever & New Freunde + Cats, Französische Bulldogge & New Friends + Cats und Zwergpudel & New Friends + Cats. Die Versionen unterscheiden sich nur durch die Anfangsrassen (s. Tabelle) und einige Items. Sämtlich Hunderassen und auch so ziemlich alle Items lassen sich aber auch in den anderen Versionen freischalten bzw. finden. Die Katzenrassen sind in allen Versionen gleich.

Golden Retriever
Französische Bulldogge
Zwergpudel
Golden Retriever
Französische Bulldogge
Zwergpudel
Beagle
Shetland Sheepdog
Welsh Corgi Pembroke
Shiba
Chihuahua
Zwergschnauzer
Mops
Cavalier K. C. Spaniel
Zwergspitz
Zwergpinscher
Yorkshire Terrier
Deutscher Boxer
Engl. Cockerspaniel
Sibirischer Husky
Labrador Retriever
Malteser
Deutscher Schäferhund
Shih Tzu
Zwergdackel
Dalmatiner
Jack Russell Terrier
Deutsche Dogge
Basset
Englischer Bullterrier

Die Tiere haben sich im Vergleich zum Vorgänger stark verbessert. Man hat wesentlich mehr Muster und Fellfarben zur Wahl und die kleinen Vierbeiner sehen bei weitem realistischer aus, besonders am Fell merkt man dieses. Durch die Innenkamera des 3DS reagieren die Tiere, wenn man sich dem Bildschirm nähert, kommen zum Bildschirm und schlecken das Frauchen/Herrchen ab oder gucken dieses aus großen Kulleraugen an. Der 3D-Effekt ist gut auf alles abgestimmt, man kann aber auch ohne spielen, wenn man 3D zu lange nicht verträgt.

nintendogs + cats

nintendogs + cats

Wenn man das erste Mal zum Zwinger kommt, kann man sich nur einen Hund aussuchen. Sobald man den Hund gekauft hat, sind auch die Katzenrassen verfügbar. Den neuen Mitbewohner nimmt man mit nach Hause und kümmert sich um ihn. Die Haustiere werden gefüttert, bekommen einen Namen, man wäscht sie und spielt mit ihnen. Den Hunden bringt man Tricks bei und trainiert sie für die Wettbewerbe.

 nintendogs + cats

nintendogs + cats

nintendogs + cats

nintendogs + cats

Die Katzen haben ihren eigenen Kopf und legen sich gern zum Schlafen auf Fensterbretter oder in Schränke. An Kratzbäumen oder ggf. an den Wänden schärfen sich die kleinen Stubentiger ihre Krallen. Lässt man den 3DS eine Weile aufgeklappt liegen und nähert sich nicht der Kamera, dann kann es passieren, dass die Katze das Haus verlässt. Berührt man den Bildschirm wieder, kommt die Katze mit einem Geschenkpaket zurück. In dem Paket können unterschiedliche Sachen sein von Katzengras über Leckerlis bis hin zum Verlobungsring.

 nintendogs + cats

nintendogs + cats

nintendogs + cats

Alle Tiere können mit bis zu drei Items dekoriert werden; Halsband oder –tuch am Hals, Mütze oder Schleife oder Blume auf dem Kopf und eine Brille im Gesicht. Das Gewicht der Haustiere kann in gewissem Maß beeinflusst werden, aber sie werden nicht älter oder größer und können daher auch keinen Nachwuchs bekommen.

 nintendogs + cats

nintendogs + cats

Zahlreiche alte und neue Items stehen zum Freischalten und Sammeln zur Verfügung. Beim Futter und Wasser hat man die Möglichkeit, verschiedene Schüsseln/Näpfe auszuwählen. Futter und Ähnliches kann man beim Tierbedarf, dem Barc-Laden, kaufen. Bei Coletta gibt es Accessoires für die Tiere und das modo home ist ein Möbelgeschäft, mit bis zu vier von diesen Möbeln lässt sich die Wohnung individuell gestalten. Hier kann man ebenfalls eine neue Einrichtung (Wohnung). In der Pension kann man drei weitere Tiere unterbringen. In Mr. Recycles Secondhandladen kann man überflüssige Items verkaufen. Außerdem kann man den Müll, den man während des Gassi gehens findet, geben andere wertvolle und nützliche Items tauschen.

Das Gassi gehen hat die größte Veränderung erfahren. Es gibt mehrere Routen, die aber in  allen Spielen gleich sind. Zu Anfang kann man nur im Vorort spazieren gehen, danach sind auch die Bergstrecke, die Stadtstrecke und die Strecke am Meer verfügbar. Wenn man rausgeht, wird zufällig eine der Strecken ausgewählt, teilweise kann aber auf der Route zu einer anderen gehen, indem man den Hund zu einem entsprechenden Schild am Wegesrand führt. Über solche Schilder gelangt man z. B. auch in die Parks oder zu Läden (Barc), die spezielle Items verkaufen.

 nintendogs + cats

Beim alten Spiel lief man immer neben dem Hund her. Jetzt läuft man hinter ihm und kann ihn besser lenken. Es liegen wieder Geschenkpakete auf dem Boden, manchmal sind auch welche in kleinen Grünflächen versteckt. Wieder ist darauf zu achten, die Häufchen der Hunde zu entfernen und ihn von Hydranten und Müll fernzuhalten. Das kann man durch das Geben von Leckerlis etwas trainieren. Manchmal stehen kegelförmige Hütchen auf dem Weg, wenn man den Hund im Slalom durch die Hütchen führt, ohne eins zu berühren, erscheint nach dem letzten Hütchen ein Geschenkpaket.

 nintendogs + cats

Auf dem Weg trifft man Nachbarn mit deren Hunden, mit denen man manchmal das Café oder die Parks besuchen kann. Hat man über den StreetPass-Modus andere Nintendogs + Cats-Besitzer gefunden, so kann man diesen Miis und Hunden ebenfalls begegnen. Auf allen Strecken hat man die Möglichkeit, zufällig den Geheimen Pfad zu finden, dieser ist auch an einem speziellen Schild zu erkennen. Auf dem Pfad tauchen vermehrt Geschenkpakete oder Hütchen auf. Es ist auch sehr schön mit anzusehen, wie die Strecken zu unterschiedlichen Tageszeiten aussehen.

 nintendogs + cats

An drei Wettbewerben kann man mit den Hunden teilnehmen. Wie beim alten Spiel gibt es auch hier fünf Klassen. Für den Gehorsamkeitswettbewerb werden die AR-Karten benötigt, ansonsten hat sich hier nicht so viel verändert. Der Diskwettbewerb ist auch wieder mit dabei. Anstatt des Hindernisparcours können die Hunde am Coursingwettbewerb teilnehmen. Wenn die Hunde in den Wettbewerben das erste Mal in der höchsten Klasse den ersten Platz erringen, erhalten sie ein spezielles Item, pro Hund aber nur einmal.

 nintendogs + cats

nintendogs + cats

nintendogs + cats

nintendogs + cats

Im Spiel gibt es einen Schrittzähler, den man für Spaziergänge mit den Hunden nutzen kann. Die Schritte werden gleichzeitig auch beim internen Schrittzähler des 3DS gezählt. Eine der Gassi-Strecken wird zufällig gewählt, man klappt den 3DS dann zu. Der 3DS geht dabei in den Energiespar-Modus. Beim Aufklappen erhält man ein Item, das von der Schrittanzahl abhängig ist. Dabei werden die Schritte im Spiel wieder zurück gesetzt.

 nintendogs + cats

Es wird auch angezeigt, wenn man über den StreetPass-Modus einen anderen Hund mit Besitzer trifft. Diese Hunde werden dann im Tagebuch als kleine Sticker angezeigt und man begegnet diesen ab und zu beim Gassi gehen. Im Tagebuch kann man bestimmen, welchen Item und gespeicherte Foto über den StreePass-Modus übertragen wird.