Tipps

Tipps

Bonbons

Die Pinatas enthalten Glücksbonbons. Wenn man eine mit der Schaufel zerschlägt oder sie durch eine andere Pinata besiegt wird, kommen diese Bonbons zum Vorschein. Wenn eine andere Pinata diese isst, wird sie glücklicher und ihr Verkaufswert erhöht sich. Mit den Liebesbonbons kann man die Bedingungen für ein Techtelmechtel umgehen. Pflicht ist dann nur noch die Behausung der entsprechenden Pinata. Ab und zu bekommt man einen Auftrag von PinataCentral, dann sollen ein paar Pinatas auf eine Party geschickt werden. Hat man diese Pinatas im Garten oder besorgt sie sich in einem gewissen Zeitrahmen, bringen die Pinatas bei der Rückkkehr 1-4 Bonbons pro Pinata mit.


viva pinata viva pinata viva pinata


Eine zweite Möglichkeit hat man durch den (nicht sauren) Macaracoon. Wenn man so eine Pinata im Garten hat und sie glücklich ist, kann man sie dazu bringen, ein Liebesbonbon zu holen. Die sauren Bonbons werden von sauren Pinatas fallen gelassen und können die eigenen Bewohner krank machen, man vernichtet sie durch Zerschlagen.


Ivor

Ivor Beggar ist ein einheimischer Bettler, welchem ein Bein fehlt. Ab Stufe 5 kommt er den Garten besuchen, wenn man sich spendabel zeigt und ihm 1.000 Schokomünzen gibt, wird er den Garten erstmal verlassen. Später kommt er hungrig wieder und möchte gern ein belegtes Brot, ein Stück Karottenkuchen und eine Flasche Milch haben. Gibt man ihm beim dritten Besuch eine Kürbislaterne und etwas Wolle, so hat er dann genug, um zu handeln. Daraufhin ändert er seinen Namen in Ivor Bargain und eröffnet einen eigenen kleinen Bereich bei Costolot. Bei ihm erhält man u. a. einige Werkzeuge, nützliche Items sowie Juwelensamen.


viva pinata


Geburtstagsgeschenk

An seinem eigenen Geburtstag bekommt man sogar ein Geschenk in Form einer Torte. Durch das Aufschlagen der Torte erhält man einige Liebesbonbons und das Ei einer Kittyfloss oder eines Barkbark.

 

viva pinata


Saure Pinatas

Insgesamt gibt es 8 saure Pinatas im Spiel, man kann diese durch spezielle Bedingungen zu normalen Pinatas machen. Erst wenn man z.B. eine saure Sherbat zu einer normalen Sherbat gemacht hat, kann man weitere Sherbats anlocken. Ab Stufe 3 erscheint bis Stufe 9 in jeder Stufe eine neue saure Pinata. Man sollte auch versuchen, die saure Pinata in der Stufe zum Bewohner zu machen, in der sie das erste Mal auftauchen soll, sonst muss man sich vielleicht mit zwei Pinatas in einer Stufe herumschlagen. Die sauren Pinatas können großen Schaden unter den Pinatas anrichten. Wenn sie im Garten sind, lassen sie ab und zu saure Bonbons fallen, beim Zerschlagen einer sauren Pinata erschienen diese ebenfalls. Diese dunkelroten Bonbons müssen mit der Schaufel zerschlagen werden, wenn ein Bewohner so ein Bonbon frisst, wird er krank. 


viva pinata

viva pinata


Die gezähmten Pinatas haben fast alle eine recht nützliche Fähigkeit. So frisst die saure Shellybean mit Vorliebe jegliche Art Samen von ungiftigen Pflanzen. Die normale Shellybean macht das Gegenteil, sie vernichtet Giftpflanzen.


Die varianten des Flutterscotch

Beim schmetterlingsähnlichen Flutterscotch gibt es mehr als eine Variante. Diese haben eine kleine Besonderheit, da die Flutterscotch-Varianten auch als eigene Spezies gezählt werden. Es können somit auch nur die Flutterscotches Nachwuchs bekommem, die die gleiche Farbe haben.

Weißer Flutterscotch
+
Mohnblumenblüte
=
Roter Flutterscotch
Weißer Flutterscotch
+
Glockenblumenblüte
=
Blauer Flutterscotch
Weißer Flutterscotch
+
Butterblumenblüte
=
Gelber Flutterscotch
Weißer Flutterscotch
+
Brunnenkressenblüte
=
Grüner Flutterscotch


viva pinata

viva pinata


Entwicklungen

Vier Pinatas werden zu einer neuen Spezies, wenn man ihnen etwas Bestimmtes zu essen gibt. Anders herum geht das natürlich nicht.

Lickatoad
+
Tollkirsche
=
Lackatoad*
Newtgat
+
Chilischote
=
Salamango
Quackberry
+
Stachelbeere
=
Juicygoose
Horstachio
+
Brombeere
=
Zumbug

*Den Lickatoad dann mit der Schaufel schlage, bevor er krank wird, um Lackatoad zu erhalten.


Natürliche Erzeugnisse

Drei Pinatas können unter bestimmten Bedingungen Erzeugnisse hervorbringen, wenn sie eine Blüte essen und ein spezielles Gebäude vorhanden ist. Der Profitamole hat einen ähnlichen Nutzen. Wenn diese Pinata glücklich ist, kann man sie in das Bergwerk schicken und mit ein wenig Glück bringt sie dann Schokomünzen mit. Anstelle der Blüten kann man den Pinatas auch jeweils ein bestimmtes Accessoire geben, um die Produktion anzuregen.

Buzzlegum
+
Butterblumenblüte
oder
Imkerhut
+
Bienenstock
=
Honig
Moozipan
+
Sonnenblumenblüte
oder
Glocke
+
Melkschuppen
=
Milch
Goobaa
+
Brunnenkressenblüte
oder
Haube
+
Scherschuppen
=
Wolle

 

viva pinata

viva pinata


Cluckles und Syrupent

Normalerweise muss man im Spiel einige Stunden warten, bis die neue Pinata aus dem Ei schlüpft. Der Cluckles hat eine spezielle Fähigkeit, die das Verfahren beschleunigt. Wenn man den Cluckles zu dem Ei lotzt, setzt er sich darauf und die Pinata schlüpft mindestens doppelt so schnell. Die Eier der Mitglieder der Syrupent-Familie haben es in sich. Wenn man das Ei eines Syrupent-Pärchens solange mit der Schaufel antippt, bis grüner Rauch erscheint, bedeutet dies, dass die Pinata im Ei mutiert und ein Twingersnap schlüpft. Bei Twingersnap funktioniert dies genau so, um Fourheads zu bekommen.


viva pinata

viva pinata


Jeli und Dragonache

Diese beiden sind sehr spezielle Pinatas. Der Jeli basiert auf der Legende vom Schneemensch - auch Yeti genannt. Es wurde noch nicht eindeutig bestätigt, aber es scheint so zu sein, dass der Jeli nur nachts im Stufe 6 erscheint. Sobald das passiert, muss man ihn beobachten, da keine Meldung erscheint, wenn er den Garten betritt. Hat er seine Füße in den Garten gesetzt, muss man ihn einmal mit der Schaufel schlagen, dann wird er zum Bewohner. Pro Garten kann man nur einen Jeli finden, es ist jedoch möglich, diesen Garten zu kopieren und den "neuen" Jeli per Postkiste zu dem anderen zu schicken. Der Jeli hat auch eine Variante (s. unten).


viva pinata


Wie der Jeli so ist auch der Dragonache nur ein einziges Mal pro Garten erhältlich. Hierfür benötigt man einen Candary, der als Accessoire eine Gasmaske trägt, und das Bergwerk, in welches dieser geschickt wird. Das Ei wird mit einem Cluckles ausgebrütet. Um auszuwachsen, muss der geschlüpfte Jungdrache eine Dragumfly, einen Reddhott, einen Salamango und eine Löwenmaulblüte essen sowie eine Flasche Milch trinken. Der Dragonache hat keine direkte Variante, seine Farbe bestimmt sich aber nach dem Untergrund, auf welchem das Ei schlüpft. Normalerweise ist der Drache grün, im Wasser geschlüpft  ist der blau. Der Dragonache hat keine Behausung und kann auch kein Techtelmechtel eingehen. Ebenso ist es nicht möglich, den Drachen per Post zu versenden. Wenn man möchte, kann man den ausgewachsenen Drachen zurück ins Ei oder die Jungdrachenform schicken.


Einhorn-Power oder Wie man kranke Pinatas heilt

Kranke Pinatas müssen schnellstmöglich vom Arzt geheilt werden, das kostet aber ein paar Münzen. Es kann nur eine Pinata auf einmal geheilt werden. Heilt man eine Pinata nicht, bevor der fiese Destardos in den Garten kommt und sich der kranken Pinata nährt, wird er sie zerschlagen. Die andere Möglichkeit bietet das Chewnicorn. Wenn man dem Chewnicorn ein Juwel zu essen gibt und es danach zu einer kranken Pinata lotzt, wird diese geheilt. Aber auch hier muss man sich beeilen, dass einem Destardos nicht zuvor kommt.


viva pinata

viva pinata

 

Destardos, Ruffians und Dr. Pester fernhalten

Ab Stufe 6 kann man bei Ivor die Kapitänsmachette und die Piratenstatue kaufen. Die Machette vertreibt die Ruffians und Dr. Pester und die Piratenstatue hält Destardos fern. Für ein Zertifikat braucht man ab Stufe 8 allerdings einen Ruffian, damit ein Mallowolf ihn vertreiben kann.

 

Größerer Garten

Der Garten vergrößert sich zweimal, einmal auf Stufe 3 und ein weiteres Mal auf Stufe 4.

 

Bart und die Erzeugnisse

Bart, die Vogelscheuche, kann gegen ein Entgeld von 100 Schokomünzen Erzeugnisse in andere umwandeln. Manche Erzeugnisse können nicht umgewandelt werden.


viva pinata erzeugnisse
viva pinata erzeugnisse

viva pinata erzeugnisse
viva pinata erzeugnisse
viva pinata erzeugnisse
viva pinata erzeugnisse
viva pinata erzeugnisse

viva pinata erzeugnisse
viva pinata erzeugnisse

viva pinata erzeugnisse
viva pinata erzeugnisse

viva pinata erzeugnisse
viva pinata erzeugnisse

viva pinata erzeugnisse
viva pinata erzeugnisse

viva pinata erzeugnisse
viva pinata erzeugnisse

viva pinata erzeugnisse
viva pinata erzeugnisse

viva pinata erzeugnisse
viva pinata erzeugnisse

viva pinata erzeugnisse
viva pinata erzeugnisse

viva pinata erzeugnisse


viva pinata erzeugnisse



Die Taffly und der Dünger

Gibt man einer Taffly  etwas zu essen (Obst, Gemüse, Beeren), dann verdaut sie dies und man bekommt Dünger in dieser Farbe.


viva pinata

viva pinata


Zufriedenheit und Tipp gegen Traurigkeit

Wenn man sich eine Pinata näher betrachtet, wird der aktuelle Gemütszustand durch einen Smiley dargestellt. Man sollte versuchen, die Anzeige im positiven Bereich zu halten. Streicheln ist ein guter Weg, die Laune der Pinata zu heben, ebenso, dass man sie zur entsprechenden Tageszeit schlafen lässt. Die meisten Pinatas mögen es nicht, gegossen zu werden. Sollte die Zufriedenheit zulange bei todunglücklich stehen, kann es passieren, dass die Pinata den Garten verlässt.


viva pinata


Was ebenfalls die Laune der Pinata hebt, ist das Tragen von Accessoires und dass sie bekommen, was sie gerne mögen, wie z. B. Karotten für Bunnycombs und Rüben für Mousemallows. Barkbark ist sehr glücklich mit dem Stachelhalsband. Trägt es dieses, so wird es tagsüber die Ruffians fernhalten.


viva pinata

viva pinata


Rivalisierende Pinatas

Es gibt einige Pinatas, die sich nicht mit einander vertragen und vor einander flüchten oder sich bekämpfen. Wenn die Pinatas sich anzugreifen versuchen, kann man sie mit der Gießkanne kurz auseinander bringen. Die beste Lösung ist es daher, eine der rivalisierenden Spezies vollständig einzuzäunen. Hierbei ist zu beachten, um was für eine Pinata es sich handelt. Wenn man z. B. eine Mousemallow beschützen möchte, aber der Zaun unten offen ist, kann Syrupent trotzdem zur Maus gelangen. Bei fliegenden Pinatas helfen leider auch Zäune zumeist nicht.


viva pinata

viva pinata