Allgemeines

Allgemeines

Nintendogs gehörte zu den ersten Spielen, welches zusammen mit dem Nintendo DS erschien. Zuerst gab es die Versionen Dachshund & Friends, Labrador & Friends und Chihuahua & Friends. Ein Jahr später kam noch Dalmatiner & Friends hinzu. Die Versionen unterscheiden sich nur durch die Rassen, die am Anfang zur Wahl stehen, und einige Items.

Beginnt man das Spiel gelangt man zu allererst in den Zwinger und kann sich dort aus 6 Rassen einen Hund aussuchen. Die Hunde gibt es als Weibchen und Männchen, mit unterschiedlichen Fellfarben und Charakteren. Wenn man sich nach langer Grübelei für einen Vierbeiner entschieden hat, geht es nach Hause.

nintendogs

nintendogs

Drei Hunde kann man insgesamt zu Hause haben. Im Home-Bildschirm werden die Hunde angezeigt, zudem kann man nähere Informationen über einen Hund aufrufen, z. B. die gelernten Tricks sowie die gewonnen Wettbewerbe,  und mit der Kamera auf das Tier zoomen, indem man das Bild des Hundes anklickt. Hier kann man das Spiel speichern und gelangt zur Vorratsliste sowie zum Ausgehen-Menü. Im oberen Bildschirm sieht man die Hunde sowie Datum und Uhrzeit. Ruft man die Hunde zu sich, so wechselt das Bild und der Hund erscheint auf dem unteren Bildschirm.

nintendogs

nintendogs nintendogs

Der kleine Hund ist noch scheu, daher ist es sinnvoll, sich ihm durch Streicheln anzunähern. Ist er zu-
traulicher geworden, so kann man ihm seinen Namen beibringen. Jeder Name ist möglich, man kann
allerdings nur sieben Buchstaben eingeben. Der sollte immer gleich ausgesprochen werden und nicht
zu schwer sein, da der Hund dann Probleme hat, diesen zu verstehen. Als nächstes erhält man eine
kurze Anleitung, mit der dem Hund der Trick „Sitz“ beigebracht wird. Erst wenn der Hund diesen
Trick beherrscht, ist die Vorratsliste verfügbar. Ziel des Spiels ist es, sich um seine Tiere zu kümmern,
dazu zählt neben Füttern und Waschen auch das Training für die Wettbewerbe sowie das regelmäßige
Gassi gehen. Dadurch sammelt man Trainerpunkte, durch welche die anderen Rassen sowie einige
Wohnungen und manche Items freigeschalten werden.

nintendogs

Die Vorratsliste ist für die Verwaltung der Items verantwortlich. Diese werden in die Kategorien Sport, Spielzeug, Accessoires, Pflege, Musik, Uhren und etc. (Sonstiges) eingeteilt. Von den Accessoires kann jedem Hund angelegt werden, entweder ein Halsband, eine Schleife, eine Kopfbedeckung oder eine Brille. Bei den Schleifen sind die Ohren des Hundes zu beachten. Bei Rassen mit stehenden Ohren wie Husky oder Shiba ist die Schleife am Hals, hingegen Hunde mit hängenden Ohren, z. B. Zwergdackel, haben Schleifen an den Ohren. Manche Rassen besitzen abgeknickte Ohren, u. a. der Jack Russell Terrier, haben ebenfalls eine Schleife am Hals.

nintendogs nintendogs

Das Ausgehen-Menü bietet verschiedene Optionen, darunter die Möglichkeit, einzukaufen. Im Haus-
tierbedarf sind Futter, Wasser, Shampoo, Bürsten sowie zwei Discs und einige wenige Accessoires er-
hältlich. Das Gegenstück hierzu ist der Secondhandladen, in welchem ungewollte Items verkauft wer-
den können. Im Zwinger kann man sich weitere Hunde kaufen und beim Innenausstatter die Wohnung umgestalten. In der Pension können fünf zusätzliche Hunde untergebracht werden, sodass man bis zu acht Hunde gleichzeitig besitzen kann. Wenn man einen Hund nicht mehr haben möchte, kann man ihn hier auch verschenken, das Tier wird dann aus dem Spiel gelöscht.

nintendogs nintendogs

nintendogs nintendogs

nintendogs

nintendogs nintendogs

Des Weiteren kann mit den Hunden an drei Wettbewerben teilgenommen werden: Disc-Fangen, Ge-
horsamkeitstest, Hindernisparcours. In jeden Wettbewerb gibt es fünf Klassen, diese sind: Anfänger-
klasse, Offene Klasse, Expertenklasse, Meisterklasse und zum Schluss die Meisterschaft. Die Wettbe-
werbe eignen sich gut, um Geld zu bekommen.

 nintendogs nintendogs

Das Gassi gehen ist der beste und schnellste Weg, um Trainerpunkte zu sammeln. Bevor man mit dem
Hund loslaufen kann, muss auf der Karte die Route eingezeichnet werden. Es gibt mehrere einprogram-
mierte Karten, bei jedem Neustart des Spiels wird zufällig eine ausgewählt.

nintendogs

nintendogs

Die Länge der Route hängt von der Ausdauer des Hundes ab und erhöht sich im Laufe der Zeit, ebenso die Trainerpunkte, die man erhält. Wenn die Ausdauer des Hundes das Maximum erreicht hat und man diese komplett ausnutzt, so bekommt man pro Spaziergang 120 – 150 Trainerpunkte.

nintendogs nintendogs

nintendogs nintendogs

Bei jedem Spaziergang befinden sich auf der Karte acht Fragezeichen, hinter vier davon sind Nachbarn mit ihren Hunden, hinter den anderen Geschenkpäckchen mit Items. Die Standorte der Fragezeichen variieren, man sollte sich aber versuchen, sich so viele wie möglich zu merken, da manchmal an diesen Stellen Geschenke auf dem Boden liegen. Ein Ziehen an der Leine veranlasst den Hund dazu, das Päckchen aufzuheben.

nintendogs nintendogs

nintendogs nintendogs

Häufchen sollten durch Antippen eingesammelt und das Fressen von Müll vermieden werden. Beim
Gassi gehen kann man in Parks für den Disc-Wettbewerb und in der Sporthalle für den Hindernispar-
cours trainieren. In den beiden Schnäppchenläden sind bestimmte Leckerlis und Spielzeuge erhältlich,
oft sind sämtliche Items günstiger als beim Haustierbedarf, die Preise schwanken bei jedem Besuch.
Nach jedem Spaziergang muss man 30 Minuten warten, bevor der Hund zum nächsten aufbrechen
kann.

 nintendogs

nintendogs

Der Wau-Wau-Modus ermöglicht es, sich mit Freunden und deren Hunden zu treffen. Allerdings hat dieser Modus nur eine Reichweite von etwa 10 Metern. Bringt der Freund einen Hund mit, der man selbst noch nicht hat, so wird dieser automatisch freigeschalten, bei Wohnungen funktioniert das auch manchmal. Dies ist pro Freund aber nur ein Mal möglich. Man kann auf diesem Weg auch Items austauschen.

 nintendogs

Der Menüpunkt Info bietet unterschiedliche Daten. So kann man sich Informationen über die eigene
Person ansehen und auch ändern, hier wird auch die Anzahl der Trainerpunkte angegeben. Außerdem
werden die bereits getroffenen Freunde aufgelistet. Die Bestleistungen der eigenen Hunde in den unter-
schiedlichen Wettbewerbsklassen sind auch hier untergebracht. Zudem lassen sich einige Systemein-
stellungen vornehmen.

 nintendogs

nintendogs nintendogs

Viel Spaß mit den Hunden!